Fiat Chrysler: Ferrari wird abgespaltet und kommt an die Börse



30.10.2014: Der neu formierte Autobauer Fiat Chrysler (FCA) will seine Sportwagenmarke Ferrari abspalten und 2015 an die Börse bringen berichtet das Branchenblatt „Automobilwoche". Der Aufsichtsrat habe das Management ermächtigt, alle nötigen Schritte in die Wege zu leiten, um das Vorhaben 2015 umzusetzen.

Nach der erst vor gut zwei Wochen vollzogenen Fusion des italienischen Autobauers Fiat und des US-Herstellers Chrysler will sich FCA mit dem Schritt frisches Kapital besorgen.

Allerdings sollen nur zehn Prozent der Ferrari-Aktien an die Börse gehen, schreibt die Nachrichtenagentur "Bloomberg". 90 Prozent der Anteile sollen demnach die FCA-Aktionäre erhalten.

Quelle: Auto-Reporter.net